Schlammpeitzger (Misgurnus fossilis)


Attraktivität: Grundfarbe gelblich, schöne Musterung mit Schokoladenbraun. Wechselt kurz zum Luftholen den Standort am Bodengrund mit der Region der Wasseroberfläche und stößt dabei verbrauchte Luft aus dem After aus.

kroenke_schlammpeitzger.jpg (152839 Byte)

Vorkommen: Mittel- u. Osteuropa, Asien. Lebt in flachen und sommerwarmen Gewässern mit fehlendem oder geringem Wasserzug. Am häufigsten in schlammgründigen und verkrauteten Gewässern, die kaum anderen Fischarten einen Lebensraum mehr bieten.

Haltung u. Zucht: Frisst bevorzugt vom oder im Grund ablesbares Futter, z.B. Würmer und Insektenlarven. Bodenfisch, vornehmlich nachtaktiv. Aquarium nur vorübergehend 60 cm für wenige Jungtiere, ideal 1 m Kantenlänge und größer. Liebt Verstecke und Eingrabmöglichkeiten (weicher Bodengrund). Kann im Aquarium nach Eingewöhnung aber auch seine Scheu verlieren, dennoch ein Fisch, der sich dem Betrachter nicht jederzeit präsentiert. Zucht im Teich gut möglich (Jung- und Elterntiere bleiben oft nach Ablassen von Karpfenteichen zurück). Im Aquarium bisher nur durch Entnahme gerade laichwillig gewordener Tiere aus dem Freiland geglückt.

Besonderes: Darm- und Hautatmung ermöglichen diesem interessanten Fisch auch ein Überleben im feuchten Schlamm ausgetrockneter Gewässer.

(Text: Stefan Krumme)