Treffen in Frechen am  26. und 27. Mai 2012

 
Das Jahresteffen 2012 organisierte Dr. Michael Taxacher in den Räumlichkeiten seines Heimatvereins, der Seerose Frechen. Im Mittelpunkt standen spannende Vorträge, aber es blieb auch Zeit für ein gemütliches Beisammensein und ausgiebiges Fachsimpeln. Kurzum, ein richtig fischiges Wochenende.

Den Auftakt zur Tagung bildete am Samstagabend ein gemeinsames Abendessen in Frechen. Am Sonntag standen diverse Vorträge auf dem Programm:

Als erster AKFS´ler berichtete Dr. Frank Krönke über den Stand des Buchprojektes "Kaltwasserfische und Kaltwasseraquaristik". Frank Krönke und Hans-Joachim Scheffel als Zweitautor schreiben schon seit geraumer Zeit an dem Buch, das Ende 2012 erscheinen soll. Es wird auf etwa 450 Seiten ca. 75 Arten Kaltwasserfische vorstellen und mit etwa 300 Farbfotos üppig bebildert sein.   Gegliedert wird das Werk in einen Haltungsteil und einen Artenteil. Jede Artbeschreibung wird 4 - 8 Seiten umfassen und fundierte Informationen bieten. Bislang wurden 1.200 Literaturartikel aus dem Bereich der Aquaristik und der wissenfschaftlichen Forschung ausgewertet. Es wird im Selbstverlag erscheinen und der Preis wird um 55 Euro liegen. Wenn es mit dem Erscheinungstermin Ende des Jahres klappt, sicher ein ideales Weihnachtsgeschenk für alle Kaltwasserinteressierten.

20120527_treffen_frechen-7.jpg (122492 Byte)
Frank Krönke


20120527_treffen_frechen-8.jpg (153733 Byte)
Einteilung der Fischwelt nach Frank Krönke

Als zweiter Referent stellte Prof. Dr. Heiko Brunken Neuerungen im digitalen Fischartenatlas vor, der unter der Adresse www.fischartenatlas.de im Web zu finden ist. Es handelt sich um einen Verbreitungsatlas für alle Fischarten von Deutschland und Österreich. Neben Verbreitungsdaten enthält der im  Atlas zahlreiche artspezifische biologische Informationen, z. B. zur Taxonomie, Biometrie und Ökologie der Fische. Im Herbst 2012 wird die Version 2 der Website an den Start gehen, die eine interaktive Biodiversitätsplattform darstellen soll. Heiko Brunken sucht noch ehrenamtliche Mitarbeiter, die z. B. Fotos liefern können und einzelne Arten betreuen.

20120527_treffen_frechen-24.jpg (159123 Byte)
Heiko Brunken

Von der Nachzucht des Süßwasserschleimfisches (Salaria fluviatilis), berichtete Michael Taxacher in einem hervorragend illustrierten Vortrag. Im Bereich der Hobbyaquaristik dürfte ihm die Erstnachzucht dieser possierlichen Blenniden aus dem Mittelmeerraum gelungen sein. Als entscheidend für die erfolgreiche Aufzucht erwiesen sich neben dem Verfüttern von Rädertierchen (Brachionus) stabile Wasserwerte. Erst nach 20 Tagen nahmen die jungen Schleimfische Artemia-Nauplien an und hatten die kritische Phase überstanden.

20120527_treffen_frechen-3.jpg (172717 Byte)
Michael Taxacher referiert über den Süßwasserschleimfisch

Leider ausfallen musste der Vortrag des erkrankten Dr. Oliver Zompro über Wirbellose im heimischen Süßwasser. Kurzentschlossen zeigte AKFS-Neumitglied Peter Zeller Fotos aus den Okefenokee-Sümpfen in Georgia, die er im vergangenen Jahr bereisen konnte. Er präsentierte Aufnahmen aus dem Lebensraum des Zwergschwarzbarsches Elassoma okefenokee und berichtete über das Vorkommen von fleischfressenden Pflanzen in dem ausgedehnten Sumpfgebiet.

In den Pausen und am Schluss der Tagung blieb noch Zeit, Fische zu tauschen und die attraktiven Schaubecken in den Räumen des Aquarienvereins Seerose Frechen genauer zu betrachten.

20120527_treffen_frechen-29.jpg (141862 Byte)
Na, was schwimmt denn da? ...Lefua costata!

20120527_treffen_frechen-15.jpg (302845 Byte)
Zwergkärpflinge (Heterandria formosa)

Mit Zwergkärpflingen (Heterandria formosa) tummelten sich auch AKFS-Fische in einem der Aquarien.