Treffen in Tönning am 31. Oktober und 1. November 2009

 

An der Westküste Schlewig-Holsteins, in Tönning, fand das AKFS-Jahrestreffen 2009 statt. Unser Mitglied Christian Witt organisierte das Treffen mit einem spannenden, informativen Programm.

Den Auftakt der Tagung bildete am Samstagnachmittag eine Führung durch die Aquarienanlage des Multimar-Wattforums. Herr Birger Kreutz, der Leiter der Aquarienanlage, führte uns volle vier Stunden durch das Haus und beeindruckte mit seinem Detailwissen. Er schien wirklich jeden Bewohner seiner 35 Aquarien mit zusammen  500.000 l Wasserinhalt zu kennen und berichtete über den Fang der Tiere, die Bestimmungsmerkmale, die Haltungsansprüche und die Fortpflanzung vieler Arten.

20091101_multimar-(159).jpg (109824 Byte)

Hinter den Kulissen im Multimar Wattforum (links Aquarienleiter Birger Kreutz)

Das Multimar zeigt eine bemerkenswerte Vielfalt der Lebenswelt unserer heimischen Nordsee sowie schleswig-holsteinischer Seen und Flüsse und braucht den Vergleich mit großen Aquarienhäusern nicht zu scheuen. Die Aquarien sind durchweg attraktiv gestaltet und befinden sich in einem sehr guten Zustand. Hinter den Kulissen sorgt eine aufwändige Technik für den reibungslosen Betrieb der Anlage.

20091101_multimar_hummer.jpg (205805 Byte)

Der Multimar-Hummer vor seiner Höhle


Ein Restaurantbesuch, bei dem wir in gemütlicher Runde den Aquarienbesuch Revue passieren ließen, viel über Fische sprachen und Fische auf dem Teller serviert bekamen, rundete den gelungenen ersten Tag des Treffens ab.

Am Sonntag fuhren wir nach St. Peter-Ording und besuchten den Westküstenpark, einen Tierpark mit einem kleinen, aber feinen Aquarien- und Terrarienhaus. Nachdem der Tierpfleger Sven Wilms uns die große Robbenanlage und die Wasseraufbereitungstechnik für das Robbarium erläutert hatte, begleitete uns der Leiter des Parkes, Herr Peter Marke, aus unserem weiteren Weg durch den Zoo. Der Westküstenpark ist aktiv im Natur- und Artenschutz. Große Teile des Geländes wurden als Wasserlandschaft gestaltet, in der sich auch Wildvögel wohl fühlen: So brüten jedes Jahr etwa 6 - 8 Weißstorchenpaare im Park.   

20091101_westkuestanpark99.jpg (266094 Byte)

Führung durch den Westküstenpark (in der Mitte Peter Marke, Leiter des Parks)

Das Aquarien- und Terrarienhaus bewohnen Vogelspinnen, Axolotl, verschiedene Frösche, Vipern und Nattern, Wasser- und Riesenschildkröten sowie diverse tropische Süßwasserfische. Beispielhaft genannt sei ein Amerikabecken mit prächtigen Smaragdbuntbarschen und Erdfressern. 

20091101_westkuestanpark-(1.jpg (154203 Byte)

Aquarien- und Terrienhaus im Westküstenpark

Zum Abschluss des Treffens tagten wir in der historischen Entenkoje des Westküstenparks und unser Mitglied Prof. Dr. Heiko Brunken von der Hochschule Bremen hielt einen Vortrag über Biodiversität bei Fischen.


20091101_westkuestanpark-(2.jpg (163686 Byte)

Vortrag über Biodiversität von Prof. Dr. Heiko Brunken (rechts im Bild)

Er stellte den digitalen Fischartenatlas vor, der unter der Adresse www.fischartenatlas.de im Web zu finden ist. Es handelt sich um einen Verbreitungsatlas für alle Fischarten von Deutschland und Österreich. Neben Verbreitungsdaten enthält der im Aufbau befindliche Atlas zahlreiche artspezifische biologische Informationen, z. B. zu Taxonomie, Biometrie und Ökologie der Fische.